Montag, 16. Januar 2012

alles was mir bleibt ist die schlecht gedrehte zigarette in meiner hand
meine wand mit einer absolut grausigen tapete
die "erinnerungen" die ich daran befestigt habe(siehe bild)
musik
und ich
moment, bleibe ich mir selbst, wenn ich nicht weiß wer ich bin?
ich bin so furchtbar allein
und niemand wird jemals kommen und was daran ändern.
niemand.
wenn es sich so anfühlt, als fühle ich nichts,
sag mir, wieso ist mein auge dann nass?
wenn es einen menschen gibt, der interesse daran hat,
mit mir zusammen auf einem dach zu sitzen, mit wein und zigaretten,
solange der nacht zu zuschauen, bis sie die augen schließt,
und anzuschauen wie die sonne hallo sagt,
so bitte melde dich.

Kommentare:

petite mariette hat gesagt…

zu gerne würde ich dabei sein, die zeit verstreichen lassen und der welt von oben zusehen...

Salut hat gesagt…

dort zu sitzen, packung für packung und flasche für flasche dem morgen entgegenfiebern..
ich komme mit, hoch oben über allen problemen

Follower